Navigationsabkürzungen:
print page
02.09.2011

Zweite Ausgabe „pv magazine Chinese edition“

Neben China auch Korea, Indien und der Nahe Osten im Fokus


China ist nicht irgendein Land, wenn es um Photovoltaik geht. Ein Blick auf die Top Ten der größten kristallinen Modulhersteller der Welt zeigt das sofort. Auf den ersten vier Plätzen sind chinesische Unternehmen. Kein Wunder. Die Produzenten dort sind Preisführer. Damit haben sie in den letzten Jahren eine Wachstumsdynamik erreicht, mit der die Wettbewerber aus anderen Regionen der Welt kaum mithalten können. Allein durch ihre jetzige Größe können die Produzenten aus China Skaleneffekte nutzen, die ihren Marktanteil auch künftig noch weiter vergrößern werden.

Die Boomregion in Sachen Photovoltaikproduktion ist das Jangtse-Delta mit seinen Provinzen Zhejiang und Jiangsu sowie der Metropole Shanghai. Was in und um Shanghai in Sachen Photovoltaik passiert, repräsentiert den Fortschritt der chinesischen Photovoltaikproduktion schlechthin.

Das pv magazine Chinese edition der Solarpraxis AG bietet in der aktuellen Ausgabe außerdem wieder ausgewählte Reportagen und Berichte aus unserem weltweiten Korrespondentennetz. Dabei stehen Korea, Indien und der Nahe Osten im Fokus. Neben den Märkten und Trends nehmen Verfahren der Qualitätssicherung in der Produktion einen breiten Raum ein. Hinzu kommt wie immer eine große Auswahl an neuen Produkten. Bestellen Sie direkt ein Abo.

Kontakt:
Redaktion pv magazine Chinese edition, Büro Shanghai,
Telefon: +86 (0)21 / 61 03-67 99, E-Mail: pvmagchina(at)pv-magazine.com
Anzeigen pv magazine Chinese edition, Telefon: +49 (0)30 / 72 62 96-328,
E-Mail: warnk(at)pv-magazine.com



© 2014 Solarpraxis AG

nach oben